Skip to main content

Bienwald Halbmarathon 2018

Pacemaker im Trainingswettkampf

Am 11.03.2018 habe ich mich zusammen mit ein paar Freunden beim Bienwald-Marathon für die Halbmarathon-Distanz an die Startlinie gestellt. Ganz ohne persönliches Ziel, frei von jedem Druck.

Naja – nicht ganz. Eine kleine Aufgabe hatte ich schon. Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe einem Freund bei den United Runners of Pfalz als Pacemaker zu dienen. Auch wenn Ich mir vorher schon sicher war, dass er sein gesetztes Ziel von 1:40 h auch locker ohne mich schaffen würde, bin ich das ganze natürlich gerne mit ihm zusammen angegangen. Ich laufe sowieso viel lieber in Gesellschaft 🙂

 

Der Anfang vom Ende

Wie sich später rausstellen sollte, war dieser Lauf – zusammen mit 2 recht harten Trainingswochen und einem schnellen Wettkampf in dieser Zeit –  der Anfang einer langwierigen Verletzungspause. Ganze 2 Monate hat mich eine Sehnenentzündung gekostet. Die Warnzeichen hierfür hätte ich beim Loslaufen bemerken können. Hab ich aber nicht – oder doch? – Ich weiß es nicht. Vielleicht wollte ich auch einfach mein Wort halten und als Pacemaker mit Christian ins Ziel laufen.

 

Mit neuer Schnürung den Rest gegeben

Seit einigen Wochen laufe ich mit dem Schnellschnürsystem TAIPA® LACES (Affiliate Link), welches wirklich genial ist. TAIPA hat mir einige Exemplare zum Testen bereit gestellt und ich bin wirklich super zufrieden.

Unglücklicherweise habe hektisch, kurz vor dem Start meine Laufschuhe für den heutigen Tag mit dem System ausgestattet. Ein Fehler! Ich habe keinen Probelauf mehr gemacht und leider erst viel zu spät festgestellt, dass ich die Gummizüge viel zu eng hatte. Schon nach kurzer Zeit haben sich riesige Blasen gebildet, was dazu geführt hat, dass ich versucht habe, die schmerzenden Stellen zu entlasten – und das hat wiederum die entzündete Sehne belastet. Ihr merkt schon: Ein Teufelskreis 🙂

Mir ist aber wichtig, dass die Schuld hier absolut nicht am Schnürsystem lag, sondern an meiner überstürzten Entscheidung, diese kurzfristig im Rennen zu verwenden. Ich nutze das System an anderen Schuhen seit Wochen und habe bei korrekter Anwendung sonst nur positive Erfahrungen damit sammeln können. Ein ausführlicher Produkttest hierzu folgt auch noch.

 

 

Rennverlauf

Das weitere Rennen verlief für mich zwar ziemlich schmerzhaft, aber in Sachen Geschwindigkeit weitestgehend nach Plan. Unterwegs haben wir ein paar neue Bekanntschaften gemacht und uns gut unterhalten können. Die 1:40 h waren locker unterboten und Christian hatte sogar die Chance, seine persönliche Bestzeit zu knacken. Auf den letzten 2 Kilometern, als meine Blasen an den Füßen nach und nach aufplatzten, konnte ich zwar mit ach und krach das Tempo halten aber nicht mehr anziehen. So blieb mir nichts anderes, als Christian etwas anzupeitschen und von hinten zu motivieren. Leider hat es am Schluss für ihn doch nicht ganz gereicht, aber das holen wir definitiv nach.

Im Ziel angekommen wurde mir erst klar, wie unvernünftig ich gerade war. 21 km unter Schmerzen laufen. Neben den Blasen machte sich nämlich noch viel mehr mein linker Fuß bemerkbar. Während des Rennens habe ich das wirklich kaum wahrgenommen, aber unmittelbar nach dem Stehenbleiben ging ein fieser Schmerz durch meinen Fuß. Der Tag war ab diesem Zeitpunkt für mich gelaufen.

 

Rückblick

Heute, 8 Wochen später, während ich diese Zeilen schreibe, scheint meine Verletzung überwunden zu sein. Seit einigen Tagen trainiere ich wieder schmerzfrei und muss leider feststellen, dass ich einiges aufzuholen habe.

Ein wichtiges Learning für mich ist, dass ich noch besser auf meinen Körper hören muss. Ich habe mich da meines Erachtens schon deutlich gebessert und spüre die Zeichen mittlerweile deutlich früher, aber manchmal siegt eben doch der Ehrgeiz – was sich bisher immer mit einer Verletzungspause gerecht hat.

Alles in allem war der Bienwaldmarathon aber ein wirklich schöner Lauf und ich überlege mir, ob ich nächstes Jahr nicht vielleicht für die komplette Marathon-Distanz anreisen soll.

 

Eckdaten.

Zeit: 1:36:19

Pace: 4:34 min/km

Platz: 278 von 1221

Altersklasse: 51 (M35)

Offizielles Ergebnis: coderesearch.com

Elapsed Time Moving Time Distance Average Speed Max Speed Elevation Gain
01:36:22 01:36:22 21.25 13.23 18.36 30.00
hours hours km km/h km/h meters

One thought to “Bienwald Halbmarathon 2018”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: