GPS – Global Positioning System

GPS ist ein Netzwerk aus über 30 Satelliten in rund 20.000 Kilometern Höhe und wird neben seinem militärischen Ursprung heut zu Tage zum Beispiel auch für Navigationssysteme (Autos, Schifffahrt, Luft) oder unsere Sport-Uhren genutzt.

GPS hat dabei den Vorteil, dass es keine Signale senden, sondern lediglich empfangen muss.

Vereinfacht erklärt werden Entfernungsmessungen zu mehreren Satelliten vorgenommen und somit der genaue Standort bestimmt. In der Praxis ist diese Berechnung allerdings hochkomplex, denn es müssen viele Faktoren, wie z.B. die Atmosphäre berücksichtigt werden.

 

Genauigkeit: Bis 5 Meter per WAAS 1 bis 3 Meter

Sendeverfahren: Code-Multiplexing

 

Quellen: