Heimspiel

Auch wenn ich nach meinem Marathon-Debut beim Berlin-Marathon letzten Monat erstmal in ein Motivationsloch gefallen bin, wollte ich mir nicht nehmen lassen beim Gemüselauf der TSG Maxdorf teilzunehmen. Als Vereinsmitglied ist das quasi eine Pflichtveranstaltung.

Mir war klar, dass sich die nicht vorhandenen Trainingskilometer in den letzten Wochen bemerkbar machen werden und daher habe ich mich von vornherein auf einen grandios unspektakulären und relativ gemütlichen Trainingswettkampf eingestellt.

Weit gefehlt. Hoppla! Dass sich die knapp 4 Wochen ohne wirkliches Training so sehr bemerkbar machen hätte ich dann doch nicht erwartet. Schon nach dem ersten km in 4:15 hat sich das irgendwie nach „Die Luft is raus“ angefühlt.

Na gut – schalten wir einen Gang runter. Zweiter Kilometer 4:30 – immernoch gefühlt am Anschlag…

Dritter Kilometer 4:55 – Jetzt aber. Das fühlt sich OK an… Zumindest bis km 7. Da war dann irgendwie endgültig die Luft raus…

Was soll ich sagen – Ab hier wurde es dann wirklich gemütlich. 5:10, 5:20, 5:30,…

Haken dran. Ein bisschen Ruhe gönne ich mir noch, dann geht es wieder mit strukturiertem Training weiter.

Event 38. Gemüselauf Maxdorf 2018
Termin 13.10.2018
Zeit 0:48:23
Distanz 10 km
Pace 4:50 min/km
Platzierung 127 von 380
Top 33%
Platzierung (AK: M30) 27
Offizielles Ergebnis: www.tsg-maxdorf.de
Strava strava.com/activities/1902067986
Elapsed Time Moving Time Distance Average Speed Max Speed Elevation Gain
00:48:36 00:48:36 9.69 5:01 3:16 40.60
hours hours km min/km min/km meters

Kommentar verfassen