Hügliger Trainingswettkampf

Da ich immer wieder feststelle, dass mir schon die leichtesten Steigungen das Genick brechen können, wollte ich mal meine Komfortzone verlassen und habe mir mit dem Lauf rund um den Oschelkopf in Freinsheim einen recht hügligen Wettkampf ausgesucht.
Leider war ich die 2 Wochen vor dem Wettkampf krankheitsbedingt nahezu trainingsfrei und musste beschließen, den Wettkampf etwas gemütlicher anzugehen.

 

Rennverlauf

Mein Ziel war es also von Anfang an nicht schneller als 4:30 min/km zu laufen. Das war bei dem ständigen auf und ab natürlich schwerer als gedacht und so wurde es bergauf durchaus auch mal eine 4:45, während ich es bergab dann einfach mal laufen lies und den ein oder anderen Kilometer in etwas über 4 Minuten gelaufen bin.
Unterm Strich war es dann am Ende ein gewerteter Schnitt von 4:17 min/km – meine Fenix 5 hat ein paar Sekunden mehr gemessen. Wie auch immer – Für einen Trainingswettkampf mehr als in Ordnung, denn auch wenn mein Puls direkt bei der ersten Steigung rasant nach oben geschnellt und dort geblieben ist, ging mir der Lauf erstaunlich leicht von den Füßen.
Meinen verhältnismäßig hohen Puls schiebe ich auf die Erkältung, welche ich die letzten 2 Wochen mit mir rumgeschleppt habe.

 

Organisation

Alles in allem war alles recht familiär und angenehm. Direkt am Startpunkt konnte man sich im Vereinsheim warm halten und sich dann erst kurz vor dem Startschuss an die Startlinie direkt vor der Tür stellen.

Wenn ich allerdings beim Thema Startschuss bin, muss ich vielleicht erwähnen, dass der gesamte Start etwas chaotisch war. Kein Anzählen, kein Countdown, kein „Auf die Plätze fertig los“. Für die meisten Läufer sehr überraschend knallte die Pistole unmittelbar nach den Worten: „Seid ihr alle bereit? Ok, dann los*PENG* Ähhhh? Wie jetzt? Ein kurzes verwirrtes Gelächter ging durch die vorderen Reihen, aber dann ging es auch schon los. Das geht bestimmt besser!

Ansonsten waren ausreichend Streckenposten an allen kritischen Punkten positioniert, welche für einen reibungslosen Rennverlauf gesorgt haben. Das war wirklich super!

 

Fazit: Der Lauf rund um den Oschelkopf in Freinsheim ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nicht ganz so stark besetzt, können auch etwas ambitioniertere Hobbyläufer auf einen Treppchenplatz in der Altersklasse hoffen.
Die Strecke ist zwar ziemlich hügelig, aber wirklich sehr schön und tatsächlich auch für gute Zeiten geeignet.

Event Rund um den Oschelkopf, Freinsheim
Termin 28.01.2018
Zeit 0:42:53
Distanz 10 km
Pace 4:17 min/km
Platzierung 20 von 227
Top 8%
Platzierung (AK: M30) 7
Offizielles Ergebnis: coderesearch.com
Strava strava.com/activities/1379562243
WP Strava ERROR 401 Unauthorized - See full error by adding
define( 'WPSTRAVA_DEBUG', true );
to wp-config.php

2 Comments

%d Bloggern gefällt das: