2. Ludwigshafener Neujahrslauf 2019

Mit Vollgas ins neue Jahr

Schon letztes Jahr stand ich bei der ersten Ausgabe des Ludwigshafener Neujahrslauf an der Startlinie und habe mich bereits dort dazu entschieden im Folgejahr wieder anzutreten. Schließlich musste ich meinen Platz 3 in meiner Altersklasse verteidigen.

Gesagt, getan – Ein Jahr später stehe ich bei winterlichen Temperaturen beim zweiten Ludwigshafener Neujahrslauf und will einfach mal schauen, was so drin ist. All zu hoch ist die Erwartung nicht, denn nach meinem Marathon-Debut beim Berlin Marathon habe ich erstmal einige Wochen garnicht trainiert und die Trainingswettkämpfe im Anschluss waren ziemlich ernüchternd.

Naja, sind ja nur 6,3 Kilometer und keine 10 – also wird rausgehauen, was geht.

 

Pünktlicher Startschuss

An der Stelle sei mal gesagt, dass ich es super finde, dass der Lauf im Gegensatz zu den meisten anderen Winterläufen Mittags startet, statt in morgendlicher Dämmerung und klirrender Kälte. Das ist doch gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit viel angenehmer. Ein paar grad wärmer und Sonne machen da schon viel aus.

Beim Startschuss stehe ich in erster Reihe gehe direkt vorne mit. Naja fast. Ein paar wirklich starke marschieren direkt vorne raus – mit einem Tempo, welches ich nicht mitgehen will und auch über diese Distanz nicht mitgehen kann.

 

„Solides“ Pacing

Die ersten Kilometer laufe ich im Bereich von 3:50 min/km bis 4:05 min/km und komme damit erstaunlich gut klar. Das hätte ich garnicht erwartet. Einzig meine Uhr macht mir einen Strich durch die Rechnung, denn immer wieder habe ich GPS Probleme. Ich laufe also nach Gefühl und orientiere mich an Mitläufern.

Die eiste Zeit hat das gut geklappt aber in der Auswertung zeigt sich dann später leider, dass ich mich bei Kilometer 6 ziemlich verschätzt habe, denn obwohl ich noch Kraft hatte wurde ich deutlich langsamer und habe so ca 30 bis 40 Sekunden verschenkt. Das hätte zwar meine Platzierung kaum verändert, ist aber dennoch schade! 🙂

Auf den letzten 500 Metern habe ich mich dann wieder gefangen und konnte beim Endspurt sogar noch einen Platz gut machen.

 

Fazit

Meine Vorjahres-Platzierung konnte ich zwar nicht verteidigen – dafür war das fordere Feld einfach zu stark und ich noch zu schwach – der Lauf selbst hat aber dennoch wieder total Spaß gemacht und ist natürlich wieder fest für nächstes Jahr eingeplant. Dann hoffentlich mit neuer Bestleistung auf diesem Kurs.

Event 2. Ludwigshafener Neujahrslauf 2019
Termin 05.01.2019
Zeit 0:26:41
Distanz 6.3 km
Pace 4:14 min/km
Platzierung 14 von 205
Top 6%
Platzierung (AK: M30) 6 von 28
Top 21%
Offizielles Ergebnis: coderesearch.com
Strava strava.com/activities/2057497012
WP Strava ERROR 401 Unauthorized - See full error by adding
define( 'WPSTRAVA_DEBUG', true );
to wp-config.php