fbpx Skip to main content
Männergrippe

#roadtosub40 – Woche 3/16

Der erste Rückschlag – Männergrippe!

Es war mir ja schon fast klar. Früher oder später musste das ja passieren. In dem Fall bin ich jedoch reichlich froh, dass es früher statt später kam. Eine Erkältung. So ist heute der erste Tag, an dem mein Kopf frei genug für diesen Blogpost ist. Jetzt, wo Woche 4 schon dem Ende zu geht. Leider wird Woche 4 ähnlich kilometerarm enden wie Woche 3.

 

Schon während dem zweiten Intervalltraining in Woche 3 kam mir irgendwas komisch vor. Ich war nicht so ganz fit, nicht so ganz Leistungsfähig, nicht konzentriert, nicht so fokussiert. Ich habe es während des Trainings auf die 5x1000m Intervalle zwei Tage zuvor geschoben, doch schon am Abend kam dann die Quittung. Schüttelfrost. Pfui! Das war unschön.

„Wird schon wieder“, dachte ich mir. Freitag morgen ging es mir auch wieder gut… „Wenigstens etwas besser“, redete ich mir ein. Schließlich stehen am Wochenende ja noch 2 Lauftrainings und eine Radfahrt an.

Naja. Samstag früh aufs Mountainbike geschwungen und mit der Spinningtruppe aus dem Studio eine schöne gemütliche 70km Tour in den Pfälzer Wald gemacht. Wirklich ganz locker. Für mich trotzdem zu viel. Schon während der Tour habe ich meine Stimme verloren. Immerhin – Wenigstens blieb den Anderen so mein Geschwätz erspart.

Am Ende siegt dann doch meine Vernunft – oder ein paar ernüchternde Worte vom Vereinskollegen und Trainer, David! Zum Glück! Denn am Sonntag hat die Männergrippe mich schon voll erwischt! Und jeder weiß, wie sehr Männer bei einem Schnupfen leiden können. Der Schnupfen war bei mir ein fieser Halsschmerz. Dennoch – der Tempodauerlauf am Samstagabend und die lange GA1-Einheit am Sonntag war gelaufen – oder eben nicht – wie mans nimmt!

 

 

km Woche 3: 25,9

km #roadtosub40: 109,3

2 thoughts to “#roadtosub40 – Woche 3/16”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: